AktionenAllgemeinEnergieNews

Mit Beratungsgutscheinen bares Geld sparen

Lesezeit etwa: 3 Minuten

Mit Beratungsgutscheinen bares Geld sparen und Treibhausgase reduzieren

Die Verbraucherzentrale Brandenburg und der Landkreis Potsdam Mittelmark setzen sich gemeinsam für den Klimaschutz ein.

Wer ein Haus besitzt oder eine Wohnung mietet, kann sich jetzt für eine kostenlose Energieberatung anmelden. Sei es der Stromverbrauch, die Senkung der Heizkosten oder geplante Sanierungen am Haus – die anbieterunabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale Brandenburg kann durch den Gebäude-Check helfen, die Energiekosten zu senken und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Das Projekt Klimaschutz der TGZ PM GmbH übernimmt ab Mai den Eigenanteil für 50 Erstberatungen.

Ein zu hoher Energieverbrauch oder attraktive Förderprogramme des Bundes für den Austausch der alten Heizung – es gibt viele gute Gründe sich mit der energetischen Situation des eigenen Hauses auseinanderzusetzen. Für alle interessierten Verbraucher:innen bietet die VZB hierfür den Gebäude-Check an.

Die unabhängigen Energieberater:innen der Verbraucherzentrale Brandenburg nehmen dabei den Strom- und Wärmeverbrauch genau unter die Lupe. Zusätzlich wird der Zustand des Gebäudes inklusive der Heizungsanlage bewertet und gegebenenfalls ob der Einsatz von erneuerbaren Energien möglich und wirtschaftlich ist. Im Anschluss an die Beratung erhalten die Verbraucher:innen einen Bericht mit Empfehlungen zum Energie- und Geldsparen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert diese Beratung im Wert von 247 Euro schon lange. Als weiteren Anreiz übernimmt im Mai die TGZ PM GmbH den Eigenanteil für 50 Verbraucher:innen.

Interessierte Verbraucher:innen wenden sich für die Ausstellung eines solchen Gutscheins unter
033841 65382 an Frau Barbara Ral, die Klimaschutz-Managerin des Landkreises Potsdam-Mittelmark.
Nach der Ausstellung des Gutscheins melden sich die Energieexpert:innen der VZB zur Vereinbarung eines Termins vor Ort.

Die Aktion läuft im Mai, bis alle Gutscheine vergeben sind. „Das passt prima zu den Strom-Messgeräten, die alle Kommunen aktuell aus dem Projekt Klimaschutz erhalten, um Sie an Privatpersonen zu verleihen“, sagt Barbara Ral. Die Strom-Messgeräte erfassen den Verbrauch einzelner Geräte wie Mixer, Staubsauger, Kaffeemaschine oder was man sonst zu Hause betreibt durch einfaches Einstecken und Ablesen. Interessierte können sie an Verleihstellen ihrer Kommune abholen. In Treuenbrietzen ist das beispielsweise das Rathaus, und jeweils ein Lehrer der Gesamtschule und der Grundschule. In Beetzsee bekommt die Villa Fohrde Messgeräte, in Michendorf verteilt der neue Klimaschutzmanager die Geräte in den Ortsteilen. Geeignete Verleihstationen beispielsweise in Lehnin und Werder sollen noch folgen.

In Schwielowsee kann ein Energiemessgerät bei Karl Heuer ausgeliehen werden (nahe am Rathaus). Um Terminvereinbarung wird gebeten (Tel 0176 8450 4068). Weitere Verleihstationen in Geltow uns Caputh werden noch gesucht.

Über die Energieberatung der Verbraucherzentrale

Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet das größte interessenneutrale Beratungsangebot zum Thema Energie in Deutschland. Seit 1978 begleitet sie private Verbraucher:innen mit derzeit rund 600 Energieberater:innen und an mehr als 800 Standorten in eine energiebewusste Zukunft. Jedes Jahr werden mehr als 100.000 Haushalte zu allen Energie-Themen unabhängig und neutral beraten, beispielsweise zu Energiesparen, Wärmedämmung, moderner Heiztechnik und erneuerbaren Energien. Die durch die Beratungen eines Jahres bewirkten Energieeffizienzmaßnahmen führen zu einer Einsparung an Energie, die einem Güterzug von 50 km Länge voller Steinkohle entspricht. Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. 

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher:innen gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.

Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbraucher:innen gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Aktuelle Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de

 Die Verbraucherzentrale Brandenburg wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

Die Energiesparberatung wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.