300 ha Gewerbegebiet vor den Toren von Ferch?

Lesezeit etwa: < 1 Minute

Wirtschaftsförderung des Landes legt Vorplanungen zu Gewerbegebiet vor.

Aber wollen wir ein zweites Grünheide und Wald gegen Industrie tauschen?

Die Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg und Landkreis Potsdam-Mittelmark hat eine Vorplanung zu einem Gewerbegebiet mit einer Größe von 300 ha vorgelegt, das sich zwischen dem Bahnhof Seddin und der Autobahn A10 nahe Ferch erstrecken soll.

Dieses Thema wurde auf der Gemeindevertreterversammlung am Mittwoch den 14.12.22 öffentlich vorgestellt. 19.00 Uhr Sporthalle Caputh. (Auf TO klicken, dann Ö7)

Hier die Präsentation.

Wir erwarten:

  • eine weitere Überlastung unserer Infrastrukturen
  • erhöhter Durchgangsverkehr durch Ferch und die umliegenden Ortschaften
  • Zerstörung eines großen Waldgebietes
  • Verschlechterung in allen Bereichen des Erholungsgebietes und Naturschutzes
  • weitere Belastung des Wasserhaushaltes und noch frühere Versteppung in unserem Bereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert